Kinder-Budo

Budomeister Metin Bagiran hat nicht nur das "Nin-Budo-System" entwickelt, sondern über 10 Jahre am Konzept der Kinder-Budo (6-9 Jahre) gearbeitet. Die Anfänge waren mit Sohn Can, der mit 3 1/2 Jahren begonnen hatte und bis heute voller Begeisterung dabei ist.

Das System hat soviel Anklang gefunden, dass die Eltern keine Kosten und Mühen scheuen, ihre Kinder zum Budokan-Training nach Celle zu bringen.

Montag und Donnerstag heißt es "Budokan-Tag". Und was ist da so besonders, fragt man sich?! Aus beruflicher Sicht hat der Meister nicht nur viel Umgang mit Großen, sondern auch mit Kleinen: Er hat selbst zwei Kinder, ist in einem medizinischen Beruf tätig und verfügt somit über ausgereifte pädagogische Kenntnisse. Hinzu kommt natürlich noch die Erfahrung von über 37 Jahren Kampfkunst, wodurch bedingt der Umgang mit den Kindern sehr professionell ist.

Die Kindertrainer, die er selbst nach sehr strengen Maßstäben ausbildet, sind an den Trainingstagen mit mehreren Trainern auf der Matte. Somit können die Kinder in den Schwerpunkten Meditation, Atemübungen, Bewegungslehre, Psychomotorik, Koordination und natürlich Techniken der Selbstverteidigung professionell geschult werden.

Das Training fängt mit dem gemeinsamen Mattenaufbau an und anschließend findet die Aufstellung zur Meditation durch die Kinder-Trainer nach dem Gürtelgrad statt. Hierbei achten die Trainer ebenfalls darauf, daß die Kinder ordnungsgemäß gekleidet sind und sich nach der Budo-Ordnung gerichtet haben (z. B. kein Schmuck, Kaugummi, Socken etc.). Für die Begrüßung und die dann folgenden Konzentrations-Übungen laufen im Hintergrund asiatische Klänge. Im Anschluss folgt ein lockeres Aufwärmtraining, leichte Dehn- und Atemübungen. Danach beginnen wir dann mit der Bewegungslehre aus Aikido und Karate.

Für die ”Fallübungen” mit den "Zwergen" gibt es natürlich zusätzlich extra dicke Sportmatten. So werden ihnen die Ängste zum Fallen, später auf der normalen Matte, genommen.

Durch den Einsatz von Armkissen-Schlag-Polster-Pratzen wird das Gleichgewicht trainiert und zum Ende der Stunde in Partnerübungen Angriff und Abwehr aus verschiedenen Systemen (je nach Ausbildungsstand).

Zum Abschluss erfolgt die gleiche Zeremonie wie zu Beginn der Trainingsstunde.

Ziel ist es, Spaß und Lust an Bewegung zu haben, aber ohne Druck. Dass das Konzept funktioniert, zeigt die hohe und beständige Mitgliederzahl (Tendenz sehr steigend). Mit dem System geben wir den Kindern Sicherheit und Ziele.

Die Trainingszeiten entnehmen Sie bitte dem Übersichtsplan.

 

Budokan Celle  | info@budokan-celle.de